Willkommen auf den Seiten des Potsdamer Kabarett Obelisk!

 

Parkplätze finden Sie vor unserem Haus in der Charlottenstr., in der Dortustr., in der Yorkstr. und der Staabstr.!


Und so finden Sie zu uns :

Gastspiele mit:
Michael Ranz und  Edgar May

















Webseite  .   Spielplan   .   Vita

nächste Vorstellung in der Charlottenstr. 31:

Öffnungszeiten der Kartenkasse:

Dienstag und Donnerstag : 09:00 - 14:00 Uhr (nicht im Juli/August)

Dienstag - Samstag  : 17:30 - 19:30 Uhr

( weitere Öffnungszeiten nach Absprache möglich ! )

Der Obelisk, der dem 1978 gegründeten Potsdamer Kabarett den Namen gab...... mehr lesen >>>

Die aktuellen Programme:

Die neue CD ist da!

Ossis völlig durchgedreht Vol.4


erhältlich an der Kartenkasse in der Charlottenstr. 31

für 10,00 €


Eine Preußin ein Wort,

ein Sachse ein Wörterbuch

Frau Schulze und Herr Zieger im Streit um Macht, Kultur und Politik


Programminfo : Klick hier!

Spielplan : Klick hier!

Pressestimmen: tba


Pressefoto / Flyer vorne / Flyer hinten


Dreimal täglich eine...

Das Rundum-Gesund-Programm mit Andrea Meissner und Helmut Fensch.


Programminfo: Klick hier!

Spielplan : Klick hier!

Trailer: Klick hier!

Und täglich grüßt das Flaschenbier

mit Gretel Schulze und Andreas Zieger


Programminfo: Klick hier!

Spielplan : Klick hier!

    Bis zum Jahresende

Ein bisschen Pass muss sein

Ein Heimatabend mit Gretel Schulze, Helmut Fensch und Andreas Zieger


Programminfo: Klick hier!

Spielplan : Klick hier!

19.05.2017 - 20h - Startschüsse - offene Bühne im Club

20.05.2017 - 22h - 80er Sause mit Selector Leo @KabarettKneipe

28.05.2017 - 18h - Eine Lesung und Gesprächsrunde mit Dr. Michael Schmidt-Salomon

02.06.2017 - 19:30h - Roland Jankowsky liest schräg-kriminelle Shortstories

 


Sie könn‘ mich mal kreuz(fahrt)weise

Solo Programm Michael Ranz


Programminfo :
                   Klick hier!

Spielplan : Klick hier!

Seit vielen Jahren kennt man Roland Jankowsky aus verschiedenen TV-Formaten. Wenn es zeitlich passt, verschlägt es ihn immer wieder auch auf die Bühne und in´s Studio. Theater, Chansons, Lesungen und Hörspiele - Jankowsky ist breit aufgestellt.


Es ist nicht zuletzt sein, manchmal etwas sonderbarer Kommissar Overbeck, der die ZDF-Krimireihe "Wilsberg" nach über 50 Folgen in 17 Jahren in den Kultstatus erhob, und sich einer großen, immer noch wachsenden Fangemeinde erfreut, trotz der vielen Fettnäpfchen, in die er tritt.


In seiner Lesung läßt er diese jedoch tunlichst aus. Ausgestattet mit langjähriger Erfahrung als Radiosprecher und Vorleser, trägt Roland

Jankowsky ausgewählte „kriminelle“ Kurzgeschichten vor. Sein „alter ego“scheint auch in diesem Genre präsent, sitzt „uneingeladen“ am Lese-Tisch und kommentiert den Vortrag mit origineller Körpersprache, gelegentlichen Querverweisen und Bonmonts. Ein subtiles, für den Zuschauer sehr unterhaltsam zu beobachtendes Spiel zwischen Vorleser und Schauspieler entwickelt sich und macht Jankowskys Lesungen zu einem

augenzwinkernden, spaßigen Erlebnis.


Der Kölner Schauspieler ist ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspricht allerbeste Unterhaltung.

"Die Grenzen der Toleranz"


Foto: © Evelin Frerk


Dr. Michael Schmidt-Salomon, freischaffender Philosoph/Schriftsteller,

Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung


Die offene Gesellschaft hat viele Feinde. Die einen streiten für »Allah«, die anderen für die Rettung des »christlichen Abendlandes«, letztlich aber verfolgen sie das gleiche Ziel: Sie wollen das Rad der Zeit zurückdrehen und vormoderne Dogmen an die Stelle individueller Freiheitsrechte setzen. Wie sollen wir auf diese doppelte Bedrohung reagieren? Welche Entwicklungen sollten wir begrüßen, welche mit aller Macht bekämpfen? Michael Schmidt-Salomon erklärt, warum grenzenlose Toleranz im Kampf gegen Demagogen auf beiden Seiten nicht hilft und wie wir die richtigen Maßnahmen ergreifen, um unsere Freiheit zu verteidigen.


Kaufempfehlung: https://www.amazon.de/Die-Grenzen-Toleranz-Gesellschaft-verteidigen/dp/3492310311